HOME
DIE SCHULE
KONZEPT
TERMINE
ANMELDUNG
KINDERBETREUUNG
SCHULFÖDERUNG
WIR KINDER
AKTIVITÄTEN
KONTAKT
 



> FERIEN
> VERANSTALTUNGEN
> TERMINE

> Schulhof


 

Die Idee | Die Gestaltung| Rund ging´s | Sponsorenlauf | Nachbarschaftshilfe | Fraport |

Die Idee

Im Sommer 2003 entstand die Idee, das Außengelände der Diesterwegschule grundlegend zu verändern.

Bei der Evaluierung des Schulprogramms wurde die Pausensituation als zu bearbeitender Schwerpunkt festgelegt und durch Eltern- Schüler und Lehrerbefragung, Bedürfnisse und Anregungen der einzelnen Personengruppen zusammengetragen.

(siehe dazu Fragebögen)

Eine sehr engagierte Mutter, die schon bei der Umgestaltung d. Schulhofes einer Nachbarschule mitgewirkt hatte, leistete große Überzeugungsarbeit und unterstützte uns maßgeblich nicht nur Einzelbereiche zu verändern, sondern eine grundlegende Sanierung bzw. Umgestaltung vorzunehmen, bei der die Ergebnisse der Fragebogenaktion einfließen sollte.

 

Von der Idee zur Tat:

Ein Ausschuss mit Eltern, Lehrerinnen und der Schulleitung übernahmen die Planung der konkreten Umsetzung, entwickelte Ideen zur Geldbeschaffung und begleitet das Vorhaben bis zur endgültigen Ausführung.

 

Im Februar 2004 fand ein Informationsabend für interessierte Nachbarn, Vertretern der umliegenden Vereine und den Eltern unserer Schule statt. Es war uns wichtig, ein Konzept zu entwickeln, orientiert an den Wünschen, Ideen und Vorstellungen aller Personen, die indirekt oder direkt mit dem Schulhof zu tun haben.

 

Die Möglichkeiten der Umgestaltung wurden an diesem Abend mit einem Vertreter des „Planungsbüros Seeger“ diskutiert, moderiert wurde von Herrn Streim vom „Forum Waldstraße“.

Im April 2004 fand dann ein Planungstag statt, an dem Vertreter des Kollegiums, der Elternschaft der Nachbarn und der Vereine gemeinsam mit der Forschungsstelle für Frei- und Spielraumplanung ein Gesamtkonzept der Umgestaltung erarbeiteten.

Nach 6 Stunden Diskussion, Ideensammlung und unter Berücksichtigung der unterschiedlichsten Interessen der einzelnen Gruppen lag ein Plan vor, der die verschiedenen Interessen aufgegriffen hatte.

 

Nach Eingang der Kostenschätzung der Firma Seeger begann der Ausschuss „Schulhofumgestaltung“ sich mit der Geldbeschaffung zu beschäftigen. Eine Flyer wurde entworfen und gedruckt, unterschiedlichste Firmen und eventuelle Sponsoren wurden angeschrieben und als besondere Aktion wurde ein Sponsorenlauf organisiert, der mit 27.000.-€ den beachtlichen Grundstock für die Realisierung des Projektes einbrachte.

Finanzielle Unterstützung erhielten wir vom Ortsbeirat Biebrich, Fraport, der Naspa Stiftung aus Tronkmitteln der Stadt Wiesbaden, vom Kulturverein Waldstraße. Weitere Geldeinahmen erbrachte das Schulfest,  ein Musiknachmittag und Spenden von Geschäften in der Nachbarschaft.

So konnte die Umsetzung der Schulhofumgestaltung schon im Frühjahr 2005 realisiert werden. Einzelne Aufträge mussten an Spezialfirmen vergeben werden, aber auch hierbei konnte die große Unterstützung aus der Elternschaft aufgegriffen werden. Ebenso erfolgreich war die Zusammenarbeit mit der Berufsschule. Schüler der Kerchensteiner Schule pflasterten die Tischtenniskreise und waren hoch motiviert und begeistert von dem Ergebnis.

Die gemeinsame Aktion von Kindern, Eltern und Kolleginnen fand an einem Wochenende im April statt und war sowohl von der Planung, der Ausführung als auch vom Ergebnis ein riesiger Erfolg. Das Einbeziehen der gesamten Schulgemeinde und das Erlebnis, zusammen ein solch großes Projekt realisieren zu können, hat sich nachhaltig auf das Schulklima ausgewirkt. Mit großem Stolz berichten heute noch Kinder:“ Das hat mein Papa gemacht, die Hackschnitzel habe ich mit der Schubkarre dorthin gebracht…..usw.“

 

Die Gestaltung des Schulhofes

Hier ein paar Bilder der Fertigstellung! Aufgenommen im April bis Mai 2005 aus teilweise luftiger Höhe während der Bau-Ruhephasen!

Ohne "Schweres Gerät" ging manchmal gar nichts! 11.04.2005 11.04.2005

23.04.2005

16.04.2005

23.04.2005

23.04.2005

23.04.2005

23.04.2005 23.04.2005 01.05.2005

01.05.2005

     
     
     
 

 

 

 

Auf unserem Schulhof ging´s  rund!

Chronologie

September 2003:

Umfrage bei SchülerInnen Eltern und Kollegium/ Einrichtung einer Planungsgruppe

Februar 2004:

Informationsabend

April 2004:

Planungstag mit Eltern, Lehrerinnen, Vertretern aus der Nachbarschaft und der Vereine mit dem Planungsbüro „Seeger“

Juli 2004:

Auf Grundlage der Planung wird von 3 Müttern ein Modell des neuen Schulhofes gebaut, Schulfest, Vorstellung des Modells

Oktober 2004:

Sponsorenlauf

März 2005:

Kletterwand und Bühne werden von Firmen gebaut, der Asphalt
wird für den „Hundertwasserweg“ aufgebrochen, Schüler der Berufsschule pflastern die Tischtenniskreise

22./23. April 2005:

Bauwochenende mit Eltern, Kindern und Lehrerinnen

10./11. Juni 2005:

2. Bautermin mit einigen Eltern, der „Hundertwasserweg“ wird fertig

Oktober 2005:

Das Freilandklassenzimmer wird gepflastert und bepflanzt

April 2006:

Nachpflanzungen, Einfassungen mit Baumstämmen legen

Ab April 2006:

Die Sitzschlange bekommt ihr Mosaik

 

Hier ein kleiner Einblick in die laufenden Tätigkeiten der zahlreichen helfenden Händen!

 

Bitte mit der Maus über das jeweilige Bild ziehen (fahren)

 
   

   

       
       
       

Sponsorenlauf 07.10.2004

"Diesterwegschüler laufen los"

Am Donnerstag, den 07.10.04 war die gesamte Schülerschaft der Diesterwegschule in Bewegung. Alle Schüler drehten auf der 400 m Bahn des Sportplatzes an der Steinberger Straße Runde um Runde, um von den selbst gesuchten Sponsoren möglichst viel Geld für ihren neuen Schulhof zu erlaufen.  Nach jeder Runde gab es einen Gummi, siehe Foto 

" Das Schulhofprojekt", dessen Planung schon seit Sommer diesen Jahres beendet ist und dessen Modell bereits am Schulhoffest vorgestellt wurde, soll im Frühjahr 2005 nun mit vereinten Kräften umgesetzt werden.

Mit Hilfe des Sponsorenlaufes kommen die Schüler ihrem Ziel ein bedeutendes Stück näher! Also dann "Action statt Asphalt".

 

Ein herzliches Dankeschön sagen wir allen Läufern und Sponsoren!

Gabriele Fischer

 

 

Großzügige Unterstützung durch unsere Nachbarn

 

Die Anwohner der Nassauer Straße haben den Erlös ihres diesjährigen Straßenfestes für unser Schulhofprojekt zur Verfügung gestellt.

Am 13.10.2004 wurde der Scheck in Höhe von 700,00 Euro der Schulleiterin, Frau Müller überreicht.

Vera Müller

 

 

Großzügige Spende von Fraport

Eine großzügige Spende erhielt die Schule für ihr Schulhofprojekt vom Frankfurter Airport (Flughafen) "Fraport". Die Scheckübergabe im Wert von sage und schreibe "zehntausend" 10.000 Euro erfolgte auf der neu gemauerten Bühne im Schulhof!

 

       
       
       
       
       
       
       
       
       
 
   

Bitte beachten : WEITERE INFO & TERMINE UNTER TERMINE links