An der Diesterwegschule unterscheiden wir zwischen Klassen/ Gruppen der Eingangsstufe (E-Stufe)und Klassen/ Gruppen der Grundstufe (G-Stufe).

ueberunsereschule

 


 

Eingangsstufe

Im Schuljahr 1968/69 startete Hessen als 1. Bundesland seinen Schulversuch „Früheinschulung Fünfjähriger“, die Implementierung der sogenannten „Eingangsstufen.“ Kinder, die am 30. Juni des laufenden Jahres das 5. Lebensjahr vollendet haben, können ohne Feststellung der Schulfähigkeit aufgenommen werden.

In der Diesterwegschule wurde die Eingangsstufe 1968, als eine der ersten Versuchsschulen eingeführt.

Intention war und ist, mehr Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit zu ermöglichen sowie den Übergang Kindergarten- Grundschule altersgerecht und fließend zu gestalten. Inhalte der Elementar- und der Grundschulpädagogik werden miteinander kombiniert und im Schulalttag umgesetzt, stets orientiert am Entwicklungsstand und Leistungsvermögen der Kinder. Die Eingangsstufe der Diesterwegschule ist altersgemischt, d.h. 5- und 6-Jährige lernen gemeinsam in einer Gruppe. Es gibt kein Sitzenbleiben. Ein flexibles Verbleiben in der Eingangsstufe (1 Jahr oder 2 bzw. 3 Jahre) verbunden mit entsprechenden Fördermaßnahmen trägt den unterschiedlichen Entwicklungsstadien der Kinder Rechnung.

Die 4 altersgemischten Eingangsstufengruppen (Großgruppe) der Diesterwegschule werden unterschieden in rote, gelbe, grüne und blaue Gruppe. Zuständig für jede Großgruppe sind 2 Grundschullehrkräfte, 1 Sozialpädagoge*in und – nach Bedarf – auch noch 1 Förderschullehrer*in. Jeder Eingangsstufen-Großgruppe stehen 2 Räume zur Verfügung, die durch einen Zwischenraum miteinander verbunden sind.

eingangsstufe

 

 

Tageablauf in der Eingangsstufe

Der Schultag in der Eingangsstufe wird durch einen besonderen Rhythmus und die besondere personelle und räumliche Ausstattung geprägt. Die Kinder in der Eingangsstufe werden von Sozialpädagogen*innen und Lehrkräften gemeinsam begleitet.

Für die Sechsjährigen (E2er) beginnt der Schultag um 8.00 Uhr mit der sogenannten Schreib- und Lesestunde. Hier arbeitet jede Schülerin/ jeder Schüler individuell an ihrem/ seinem Lese- und Schreiblehrgang. Auf diese Weise erarbeitet sich jedes Kind ganz selbstständig das Lesen, abhängig vom jeweiligen Leistungs- und Entwicklungsstand.

Um 8.50 Uhr werden die neu eingeschulten Fünfjährigen (E1er) von ihren Paten (E2er) auf dem Schulhof abgeholt und nach oben in den Klassenraum begleitet. Jetzt beginnt die gemeinsame „Arbeitsstunde“, in der sich die Kinder mit Hilfe der (Montessori) Lernmaterialien anschaulich und selbstständig die unterschiedlichsten Lerninhalte in Mathematik, Deutsch und Sachunterricht entdeckend erarbeiten.

Nach dem gemeinsamen Frühstück und der Hofpause beschäftigt sich die gesamte Gruppe im zweiten Block, von 10:20 – 11:40 Uhr mit dem sogenannten „ gemeinsame Vorhaben “ Hier geht es um wechselnde Schwerpunktthemen. Es folgt die gemeinsame Spielzeit.

Um 11:40 Uhr ist für viele der Fünfjährigen (E1er) Schule aus. Sie haben noch keine Hausaufgaben zu erledigen. Zweimal wöchentlich gibt es für die Schüler*innen der E1 die sogenannte E1-Gruppenstunde. In diesen Kleingruppen werden den jungen Schulkindern abhängig vom Entwicklungsstand Lerninhalte altersgemäß vorgestellt. Anschließend haben die Kinder die Möglichkeit, sich selbst intensiv mit den neu eingeführten Materialien bzw. Inhalten handelnd auseinanderzusetzen.

Für die Sechsjährigen E2er geht die Schule nach der 2. Pause weiter. Sie haben in der 5. Stunde die sogenannte „Rechenstunde“, die im Wechsel in der Groß- oder Kleingruppe (Gruppenstunde) stattfindet. Während sich die Kinder in der Rechenstunde wieder ganz individuell an den unterschiedlichen mathematischen Inhalten üben, erfolgt in der Gruppenstunde mit nur wenigen Kindern die Einführung neuer Inhalten bzw. die Einführung von Montessori-Lernmaterial.

Entsprechend ihres Entwicklungs-, Leistungsstandes und Leistungsvermögens erhalten die Sechsjährigen E2er individuelle Hausaufgaben.

Nach dem (zweijährigen)Besuch der Eingangsstufe (Ende E2) erhält jedes Kind ein Zeugnis in Form einer schriftlichen Beurteilung. In dieser werden u.a. Sozial- und Arbeitsverhalten, aber auch Lernerfolge und Leistungsstand und Entwicklungs- und Unterstützungsbedarfe beschreiben.

 

 

Gruppen in der Eingangsstufe –
Schuljahr 2017/ 2018

E Rot: Frau Dahlke Friedrich, Frau Voltmer, Frau Scheu
E Gelb: Herr Behning, Frau Zeidler, Frau Wagner;
E Grün: Frau Specht, Frau Viehfeger, Frau Meurer
E Blau: Frau Bartel, Frau Joseph, Frau Leibfritz

 


 

Grundstufe

Die Grundstufe schließt sich an die Eingangsstufe an. Die Organisation der Grundstufe ist dem Schaubild zu entnehmen.

grundstufe

 

Gruppen in der Grundstufe (G-Stufe) –
Schuljahr 2017/ 2018

 
G1 Rot: Frau Reifenscheid
G1 Gelb: Frau Schulz
G1 Grün: Frau Jordan
G1 Blau: Frau Lang

G2 Rot: Frau Sahler
G2 Gelb: Frau Grogan
G2 Grün: Frau Bohley
G2 Blau: Frau Siewek

G3 Rot: Frau Schweitzer
G3 Gelb: Frau Lenhart
G3 Grün: Frau Bröhl-Fial
G3 Blau: Frau Stuhl

 

DOWNLOADS


Schulordnung


Schulprogramm
Schulanmeldung

Anmeldung zur Schulkinderbetreuung

KONTAKT

Schulsekretariat
Öffnungszeiten: Mo - Fr, 8.00 - 13.00 Uhr
Telefon: 0611 / 31 22 23
Fax: 0611 / 31 49 84
E-Mail: diesterwegschule@wiesbaden.de

Schulelternbeirat
E-Mail: seb@diesterwegschule.de

Förderverein
E-Mail: foerderverein@diesterwegschule.de